In Italien hat sie fünf rote und vier weiße Streifen/Schraffen, in Spanien und Portugal drei rote und drei weiße Streifen: Die Warntafel, mit der Ladungsteile, die in Längsrichtung überstehen, gekennzeichnet werden müssen. Wobei auch ein Fahrradträger als Überhang gilt, selbst, wenn er ein eigenes Kennzeichen und eine Beleuchtung besitzt.

Um hier auf Nummer sicher zu gehen, muss der Überhang mit einer gesetzeskonformen Warntafel von Witte gekennzeichnet werden.

Unsere Warntafeln für Italien, Spanien oder Portugal:

+ sind bauartgeprüft und von den jeweiligen Behörden der Länder zugelassen
+ sind retroreflektierend RA2
+ besitzen vier ringlochverstärkte Löcher zur sicheren Befestigung
+ können auf Wunsch mit einer Gummikante versehen werden, die Fracht und Anbringer schützt

Wichtig ist, dass die Warntafel am hinteren Ende der Ladung sicher angebracht wird. Sie muss sich senkrecht zur Fahrzeugachse befinden und darf während der Fahrt nicht verrutschen. Selbst ein Fahrradanhänger an einem Zugfahrzeug, das gerade einen Wohnwagen zieht, muss mit einer Warntafel versehen werden.

Blogbeitragwarntafel 4 – 1 - Witte macht den Straßenverkehr sicherer: Die Warntafel für Italien und Spanien: auch für leere Fahrradträger Pflicht

Übrigens: wenn Sie vorhaben, durch Italien und Spanien bzw. Portugal zu fahren, benötigen Sie jeweils die landesspezifische Warntafel. Die sogenannten Wendeschilder mit der italienischen Signatur auf der einen und der spanisch/portugiesischen auf der anderen Seite sind nicht zulässig. Wer mit solch einem Warnschild kontrolliert wird, muss in Italien mindestens 80 Euro, in Spanien 200 Euro und in Portugal mindestens 120 Euro Strafe zahlen.

Mehr Infos zu unseren Warntafeln für Italien und Spanien finden Sie auf unserer Internetseite.

Wenn Sie als Privatkunde Interesse an unseren Warntafeln für Italien, Spanien und Portugal haben, wenden Sie sich bitte an unseren Verkaufspartner: warntafel.de.