„Angles Morts“ – an sehr vielen LKW prangt dieser Aufkleber und warnt Fußgänger und Fahrradfahrer vor den Gefahrenzonen des toten Winkels und, dass sie vom Fahrer nicht gesehen werden können. Während in Deutschland und vielen anderen EU-Staaten freiwillige Warnhinweise zum toten Winkel ausdrücklich begrüßt werden, ist dieser Aufkleber seit Januar 2021 in Frankreich Pflicht. Wer hier innerstädtisch mit einem Fahrzeug unterwegs ist, das mehr als 3,5 Tonnen wiegt, muss es mit drei „Tote Winkel Aufklebern“ bestücken. Diese Regel gilt selbstverständlich auch für Wohnmobile – allerdings sollten die Aufkleber in diesem Fall keinen LKW, sondern einen Bus zeigen.

Der dreisprachige Tote Winkel Aufkleber von Witte

Selbstverständlich werden auch diese Schilder von Witte produziert. Das Besondere bei dieser Ausfertigung: Damit die Verkehrsteilnehmer auch außerhalb Frankreichs den Begriff „Angles Morts“ verstehen, bieten wir eine internationale, dreisprachige Version in den Sprachen Französisch, Englisch und Deutsch an. Wenn schon sicher, dann richtig sicher!

Der korrekte Platz für den „Angles Morts“ Aufkleber

Angebracht werden müssen die drei Aufkleber auf der Fahrer- und Beifahrerseite und am Heck des Fahrzeugs. Die beiden seitlichen Kennzeichnungen sind innerhalb des ersten Meters von der Fahrzeugfront gemessen in einer Höhe zwischen 0,9 und 1,5 Metern vom Boden anzubringen, am Fahrzeugheck muss er auf der rechten Seite kleben, ebenfalls zwischen 0,9 und 1,5 Meter hoch.

Blogbeitrag toter winkel 3 - Witte macht den Straßenverkehr sicherer: Angles Morts Aufkleber - in Frankeich seit 2021 Pflicht

Wenn Sie als Privatkunde Interesse an unseren Warntafeln für Italien, Spanien und Portugal haben, wenden Sie sich bitte an unseren Verkaufspartner: warntafel.de.

Ebenfalls aus unserer Reihe „Sicherer Reisen mit Witte Technology“: Unser Blogartikel zum Thema „Warntafeln für Italien und Spanien“. Jetzt lesen!